silvano samaroli

IM PORTRAIT: SILVANO SAMAROLI

Silvano Samaroli hatte zweifelsfrei eine unglaubliche Nase für Whisky. Er war ein Pionier auf dem Gebiet der Whiskys in Fassstärke und ein Verfechter von No-Age Statement (NAS) Whiskys. Er avancierte bereits zu Lebzeiten zu einem der bekanntesten italienischen Whiskyhändler. Wenig später war er bereits auf der ganzen Welt für seine ästhetischen Abfüllungen bekannt. 

Leben 

Silvano Samaroli wurde 1939 in Bologna, Italien geboren. Niemals dachte er als Jugendlicher daran, einmal Whiskyhändler zu werden. Vielmehr hatte es ihm die Fliegerei angetan. Er wollte es seinem Vater gleichtun und Kampfjet Pilot bei der italienischen Luftwaffe werden. Nachdem er die Schule erfolgreich abschloss, verwarf er seine fliegerischen Pläne wieder und wurde Verkaufsleiter eines Spirituosenhändlers in Italien. 

Nach einigen Jahren Berufserfahrung beschloss Silvano Samaroli sein eigenes Unternehmen zu gründen. Im Jahr 1968 gründete er den ersten nicht-schottische Whiskyhandel für Scotch Whisky in Rom. Samaroli Srl Wine and Spirits Merchants wurde zu einer Erfolgsgeschichte. 

Arbeit 

Die ersten Jahre nach der Gründung seines Handelsunternehmens importierte Silvano Samaroli hauptsächlich Scotch Whisky nach Italien. Erst 1979 bracht er seine erste eigens abgefüllte Whisky Serie „Cadenhead“ auf den Markt. Bereits zwei Jahre später folgte 1981 die „Flower“ Serie. 

Im Laufe der 1980er Jahre begann Samaroli mit der Abfüllung von Whiskys in Fassstärke. Zu dieser Zeit waren Cask Strength Whiskys eine absolute Rarität. Die meisten Abfüllungen des Unternehmens waren zu der Zeit Whiskys in Fassstärke. Samaroli löste damit einen gewissen Trend für höherprozentige Whiskys aus. Erst als in den frühen 2000er Jahren die Nachfrage nach Aged-Whiskys rasant anstieg, bremsten sich die Verkäufe von Samarolis Abfüllungen.  

Wie bereits erwähnt, war Silvano Samaroli nicht nur ein Pionier bei Cask-Strength Whiskys, sondern ebenfalls ein Vorreiter im Bereich der No-Age Statements. Als No-Age-Statements werden Whiskys bezeichnet, die keine Altersangabe enthalten. Im Jahr 1992 brachte er die Serie „No-Age“ auf den Markt. Die spezielle Serie war bis 2016 im Handel erhältlich. Im selben Jahr erschien auch seine Biographie „Whisky Eretico“. 

Emmanuel Dron, Eigentümer der Auld Alliance Bar in Singapur und enger Freund von Samaroli beschreibt ihn so: 

„Some of his bottlings are just the best whisky I ever tried in my life. He probably bottled the best Scapa ever, the best Jura, the best Tormore, some outstanding Springbank, Ardbeg, Longmorn, Caol Ila, and I can name much more. His legacy for whisky lovers is huge.“

 

2008 zog sich Samaroli aus dem operativen Geschäft seines höchst erfolgreichen Unternehmens zurück und übergab die Leitung an Antonio Bleve, der die Geschäfte bis heute führt. Bis zu seinem Tod am 16. Februar 2017 im Alter von 77 Jahren war er im Hintergrund seines Unternehmens höchst aktiv. 

Wertschätzende Stimmen zollten der italienischen Whiskylegende ihren Tribut: 

„He was one of the pioneers of single malts; everything he bottled was just mind-blowing.
‘The thing that’s really important about Silvano is that he was one of the first to bottle cask strength, and whiskies that nobody even talked about. He put distilleries on the map, amazing Scapas, Tormore – he led the way. He had the foresight to see how great these distilleries could be.
‘He was a legend. Everybody wanted to know him and ask: “How do you do this?” He was a man who truly loved whisky and the quality of liquid he bottled can’t be surpassed.“
– Sukhinder Singh, The Whisky Exchange –

 

Mehr Informationen zu seinem Unternehmen finden Sie hier: 

Samaroli S.r.l

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.