ardgowan expedition

ARDGOWAN BRINGT WHISKY VOM SÜDPOL AUF DEN MARKT

(Bild: Ardgowan Distillery) Die Ardgowan Distillery veröffentlichte die erste Whiskyflasche eines limitierten 20-jährigen Blended Malt Whisky, der tatsächlich am Südpol gewesen ist.

Der Entdecker Robert Swan hatte bei seiner Expedition zum Südpol einen Aluminium Behälter von nicht näher definiertem Malt Whisky der Ardgowan Distillery bei sich.

Bei der Rückkehr des Expeditionsteams wurde der Whisky der Brennerei wieder zur Verfügung gestellt. Der weit gereiste Whisky wurde danach zusammen mit anderen Speyside und Highland Whiskys zum 20-jährigen Ardgowan Expedition verblendet.

Von dem weltweit einzigartigen Whisky wurden lediglich 600 Flaschen hergestellt. Die Anzahl ist nicht zufällig ausgewählt worden. Jede Flasche steht für eine zurückgelegte Meile zum Südpol während der Expedititon.

Die Expedition war ein Projekt der Forscher Robert Swan und seinem Sohn Barney. Das Ziel dabei war es, mit erneuerbaren Energien zum geografischen Südpol zu kommen.

Der Blended Whisky wurde mit 46% Vol. abgefüllt und wird in einer hochwertigen Holzkiste ausgeliefert. Die Flasche ist, ähnlich wie der Aufbewahrungsbehälter während der Expedition, aus Aluminium produziert. Jede Flasche wurde vom Vorstand der Brennerei handsigniert.

Für rund 560 EUR kann man den Whisky über die Website des Unternehmens erwerben.

ardgowan expedition

Willie Phillips, leitender Geschäftsführer von Ardgowan, sagt dazu:

„By combining the richness of Speyside and whiskies from the north coast, and marrying in Sherry casks, the blend has an opening sweetness and a pleasant mouth feel – perhaps a little peppery undiluted – and a finish that reminds one of its age.“

 

Mehr Informationen zur Expedition und zur Brennerei finden Sie hier:

Ardgowan Distillery

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.